E wie Elternabend

lektronische Geräte

Elektronische Geräte (z.B. Mobiltelefone, Taschenrechner, private Computer, Musikabspielgeräte) dürfen nicht mit in die Schule gebracht werden.

lternabend

Auf den Elternabenden trifft sich die Elternschaft einer Klasse. Sie finden einmal pro Schulhalbjahr statt, bei Bedarf auch häufiger. In der Regel berichten die Lehrkräfte über die Situation in der Klasse und die Elternvertreter über Aktivitäten aus dem Schulelternrat (SER). Die Eltern haben die Möglichkeit, ihre Anliegen zur Sprache zu bringen. Hier können auch gemeinsame Aktivitäten geplant werden. Der erste Elternabend nach Schulbeginn dient in den 1. Klassen u.a. zur Wahl der Elternvertreter und Beisitzer für die Klassenkonferenzen.

lternmitarbeit

Die Eltern können die Schule auf unterschiedlichste Art und Weise unterstützen: Vom Kuchenbacken für Schulveranstaltungen über die Mitgestaltung von Klassenfesten, der Mitarbeit in den Elternräten oder dem Anbieten von regelmäßigen AG’s für die Schüler ist jede Unterstützung willkommen!

lternvertreter

Der Elternvertreter und seine Stellvertreter werden von der Klassenelternschaft für zwei Jahre gewählt. Sie vertreten die Interessen der Elternschaft im Schulelternrat und gegenüber der Lehrerschaft und berichten auf den von ihnen einberufenen Elternabenden über ihre Tätigkeit und die Schulelternratssitzung.

lternsprechtage

Sie finden immer im November statt. Bei Bedarf kann zu jeder Zeit ein Gesprächstermin mit dem Lehrer vereinbart werden.

lternring

Der Elternring der Grundschule Westerweyhe unterstützt verschiedene finanzielle Vorhaben der Grundschule Westerweyhe. Hier finden Sie die Beitrittserklärung.

ntschuldigungen

Falls Ihr Kind krankheitsbedingt nicht am Unterricht teilnehmen kann, teilen Sie uns dieses bitte unbedingt noch am gleichen Morgen per Fax (0581 / 3897033) oder Telefon (0581 / 74091) mit.

rste-Hilfe-Kurs

Im 4. Schuljahr können die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Sachunterrichtes an einem „Erste-Hilfe-Kurs“ teilnehmen.